01. Okt
Eröffnung 19:00 Uhr

The Party

Nina Beier, Merlin Carpenter, Karoline Dausien, Trisha Donnelly, Benjamin Hirte, Margaret Honda, Anita Leisz, Hans-Christian Lotz, Marlie Mul, Torbjørn Rødland, Anne Speier, Marina Sula, Heimo Zobernig
02.10. - 13.11.2021

The Party - kuratiert von Maximilian Geymüller

 

Weit entfernt im Hintergrund die digitale Gegenwart: Verbundenheit von Objekten, zunehmend autonome Dinge, Maschinen generieren Bilder für Maschinen – der Mensch kippt aus dem beschleunigten Kreislauf sprachlicher und visueller Bedeutungsproduktion. Mit Blick darauf präsentiert sich die Ausstellung als ein Szenario der Entfremdung, das uns an merkwürdige Abendveranstaltungen erinnert: Die meisten kennen und unterhalten sich, nur wir nicht. Schwer zugängliche Arbeiten treten in einen Zusammenhang, der sich uns entzieht. Während wir uns den Dingen annähern, wenden diese sich einander zu. Das Publikum wird zum Randpersonal, die Notwendigkeit seiner Präsenz hat sich erübrigt. Jetzt, im Schatten der Geschehnisse, beginnt die ungestörte Beobachtung. Drinks.

 

Eine Ausstellung über unklare Verbindungen, die uns nicht braucht. Über Deplatzierung, Sprachlosigkeit, Small Talk, One-Liners, Missverstehen, Selbstreferenz und die Befreiung von der Autorität.

 

Mit großem Dank an die Julia Stoschek Foundation, Berlin/Düsseldorf, und alle anderen LeihgeberInnen. 

 

Text: Maximilian Geymüller

Sujet: Torbjørn Rødland, Circle of Seven (Detail), 2011, Silbergelatinprint
Courtesy der Künstler und STANDARD (Oslo), Oslo, Foto: Vegard Kleven